Categories Pricing Corporate
Free Textbook

Entrepreneurship Education – Teil 1

Bildung neu gestalten

0 Reviews
66
Language:  German
Ein Entrepreneurship Education beginnt in der Kita, revolutioniert die Schule und zeigt die Möglichkeiten und Grenzen in der beruflichen sowie nachberuf-lichen Bildung.
Download free PDF textbooks or read online. Less than 15% adverts
Business subscription free for the first 30 days, then $5.99/mo
Description
Content

Ein Entrepreneurship Education erstreckt sich über alle Bildungsphasen und revolutioniert sie zum Teil. „Startpunkt“ ist die Kita.
Wesentlich sind drei große Komponenten:

  • Entrepreneurrelevante Kriterien – können am umfangreichsten in Kita und Schule gefördert werden.
  • Grundlegende Qualifizierungsthemen – zum Beispiel Lesen, Schrei-ben und Rechnen sowie Umgang mit Informationstechnologie, inter-kulturelle Kompetenz und geschichtliche Ereignisse.
  • Fachliche Themen – sind künftig für alle Schüler freiwillig und domi-nieren die berufliche Bildung.

  1. Vorwort
  2. Europäische Kommission setzt „Leitplanken“
  3. Allgemein notwendige Bildungsthemen 
    1. Entrepreneurrelevante Kriterien 
    2. Grundlegende Qualifizierungsthemen 
  4. Nicht generell notwendige Themen 
  5. Entrepreneurship Education in der Kindertageseinrichtung (Kita) 
  6. Schule „heute“ und „morgen“ 
    1. Schule „heute“ – eine eigene Welt 
    2. Schule „morgen“ – teilintegriert und holistisch 
    3. Lernprioritäten für die Schule von „morgen“ 
  7. Ausbildung integriert in die schulische Bildung 
  8. Weiterqualifizierung in Unternehmen 
    1. Änderbarkeit entrepreneurrelevanter Kriterien 
    2. Arbeitsplatznahes selbst- und fremdgesteuertes Lernen 
    3. Herausforderung Lerntransfer 
    4. Zeitliche Anteile für die Lernkomponenten 
  9. Nachberufliche Qualifizierung 
  10. Entrepreneurship Education in Schlagworten
  11. Literaturverzeichnis 
  12. Endnoten

About the Author
Hans-Peter

Hans-Peter Hummel

Hans-Peter Hummel ist Diplom-Psychologe und begann seine berufliche Karriere vor mehr als 25 Jahren im Vertrieb. Er war in einer Unternehmensberatung und in einer Personalberatung tätig und arbeitet seit 2001 in verschiedenen Personalfunktionen eines internationalen Konzerns.

Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit wurde er 1995 bei den Psychologen an der Universität Hamburg und 2008 bei den Wirtschaftswissenschaftlern an der Universität Bremen promoviert.

Über mehrere Jahre hinweg leitete er, gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Scholz, einen Arbeitskreis der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

Seit 2011 ist Hans-Peter Hummel Lehrbeauftragter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo ihm inzwischen eine Honorarprofessur verliehen wurde. Er war Referent auf vielen Tagungen und Gesprächspartner von Journalisten zu unterschiedlichen Themen.