Provokantes Führen

Konfliktbewältigung durch Humor und produktives Streiten

von Michael Hübler
Bewertung :
( 0 )
43 pages
Sprache:
 German
Das Leben besteht aus einem Wechselspiel fremder und eigener Interessen. Wie Sie lernen, provokant und dennoch empathisch zu streiten, zeigt Ihnen dieses Ebook.
Das ist ein Business eBook
30-Tage Gratisprobe
Business Abonnement kostenlos für die ersten 30 Tage , dann $5.99/mo
 
Kaufen Sie das eBook:
Werbungsfreie Bücher
Die neuesten Bücher
Description
Content

Konfliktbewältigung durch Humor und produktives Streiten

Sind Kooperationen ohne Auseinandersetzungen denkbar? Das gesamte Leben besteht aus einem Wechselspiel zwischen egoistischem und kooperativem Miteinander. Was uns leider häufig fehlt, ist eine Streitkultur ohne Tricks und Manipulationen. Wer jedoch fair streiten und provokant-empathisch führen möchte, benötigt

  •  eine stabile Werte-Basis,
  • eine gute Selbst- und Menschenkenntnis,
  • ein mutig-empathisches Konfliktmanagement
  •  und einen Rucksack voller Humormethoden.

Über den Autor

Michael Hübler ist Mediator, Coach, Moderator, Berater und Trainer für Führungskräfte. Als langjähriger Konfliktmanagement- und Verhandlungstrainer zeigt er, wie wertvoll und wichtig der Schritt von „Der heilen Welt“-Philosophie hin zu einer wertebasierten, agil-mutigen Führung für sich selbst, Mitarbeiter, Kollegen und Kunden ist.


  • Über den Autor
  • Einleitung
  1. Does humor belong to business?
    1. Humor in deutschen Unternehmen 
    2. Zielloses Austeilen ist auch keine Lösung
    3. Raus der Wohlfühl-Oase, hinein in ehrliche Auseinandersetzungen 
    4. Humor als Machtmittel 
    5. Provokationsregeln 
    6. Humor als Entwicklungsturbo 
  2. Führung mit Humor 
    1. Die Mitarbeiter humorvoll aus der Komfortzone locken 
    2. Humortypen in der Führung 
    3. Humor als Handicap 
    4. Selbstironie als Königsdisziplin 
    5. Humormethoden in der Führung 
    6. Gezielte Provokationen in der Führung 
  3. Fazit: Humorvoll zu führen ist effektiv, macht aber Arbeit 
  • Literatur und Quellen 
  • Endnoten