Makroökonomie: Ihr Wissen auf dem Prüfstand

Rezension :
( 13 )
86 pages
Sprache:
 German
Makroökonomie ist ein sehr komplexes und lernintensives Fach.
Das ist ein kostenloses eBook für Studenten
Registrieren Sie sich für einen kostenlosen Zugang
Jederzeit kostenlose Textbücher. Weniger als 15% Werbeanzeigen
 
30-Tage Gratisprobe
Business Abonnement kostenlos für die ersten 30 Tage , dann $5.99/mo
Die neuesten Bücher
Über den Autor

Dr. Rainer Volkmann; Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Mitglied der Hamburger Finanzdeputation; Sprecher der AG Wirtschaft, Finanzen, Haushalt der LINKEN in Hamburg; Vertrauensdozent der Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin und Beirat im Rosa-Luxemburg-Bildungswerk Hamburg; Mitgli...

Description
Content

Makroökonomie ist ein sehr komplexes und lernintensives Fach. Damit ihr sicher seid, dass ihr die Modelle und Theorien aus dem Lehrbuch auch versteht und anwenden könnt, solltet ihr auf jeden Fall zu diesem kostenlosen eBook greifen. Was passiert wenn die Nachfrage wächst und was, wenn die Steuern sinken? Antworten auf diese und ähnliche wichtige Fragen gibt es hier.

Teil 1 Einführung in die Makroökonomie
1. Zur Einordnung von Makro- und Mikroökonomie im Fächerkanon der Volkswirtschaftslehre
2. Theoriebildung, Empirie, Modellkonstruktion, Partial- und Totalanalyse

Teil 2 Die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
3. Kreislaufanalyse und nationales Produktionskonto
4. Entstehung, Verwendung und Verteilung des Bruttoinlandsproduktes
5. Die Erfassung von Inflation, Produktivität und Beschäftigung

Teil 3 Die historische Herausbildung der Makroökonomie
6. Die französische Revolution und das „tableau économique“ von Quesnay
7. Die Reproduktionsschemata von Karl Marx

Teil 4 Die Makroökonomie der Neoklassik
8. Historischer Hintergrund, neoklassische Marginalanalyse und die Interdependenz der Märkte
9. Der neoklassische Arbeitsmarkt
10. Die Interdependenz von neoklassischem Güter- und Arbeitsmarkt
11. Ersparnis und Investition im neoklassischen Kreditmarkt
12. Die Geldtheorie der Neoklassik
13. Grundzüge einer neoklassischen Wirtschaftspolitik

Teil 5 Die keynesianische Makroökonomie
14. Historischer Hintergrund: Die Weltwirtschaftskrise und wirtschaftspolitischer Interventionismus
15. Die keynesianische Einkommens- und Beschäftigungstheorie
16. Multiplikatoranalyse als Begründung wirtschaftspolitischer Interventionen
17. Die keynesianische Theorie der Geldnachfrage
18. Das IS-LM-Modell zur Analyse von gesamtwirtschaftlichem Gleichgewicht und Ungleichgewicht
19. Das keynesianische Totalmodell
20. Das Mundell-Fleming-Modell der offenen Volkswirtschaft
21. Das Mundell-Fleming-Modell der großen offenen Volkswirtschaft
22. Charakteristika einer „keynesianischen“ Wirtschaftspolitik
23. Die Phillips-Kurve
24. Die Phillips-Kurve in der Neoklassik

Teil 6 Internationaler Handel, Kapitalverkehr und Wechselkurs
25. Devisenhandel und Wechselkurssysteme
26. Internationales Währungssystem und Zahlungsbilanz
27. Das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) im Kontext einer „keynesianischen“ Wirtschaftspoliti
28. Die Europäische Union und der internationale Wettbewerb