Fabulously introvert

Wie leise Menschen Erfolg gestalten

Bewertung:
( 0 )
49 pages
Sprache:
 German
Bestimmt machen Extros einen guten Job. Doch sie haben den Erfolg nicht für sich gepachtet. Dieses Buch lädt introvertierte Leser ein, ihre Stärken zu entdecken und auf ihre Art das Leben zu gestalten
Das ist ein Business eBook
Business Abonnement kostenlos für die ersten 30 Tage , dann $5.99/mo
 
Zugriff auf das Buch in unserem eReader; keine Werbung im Buch
Die neuesten eBooks
Über den Autor

„Es sind Metamorphosen wie die von Michelle Obama, die Doris Märtin auf die Idee brachten, das Buch ‚Habitus‘ zu schreiben.“ - Focus

Dr. phil. Doris Märtin begleitet seit über 20 Jahren Unternehmen, Organisationen und Persönlichkeiten beim wirkungsvollen Auftritt. Als B

Beschreibung
Inhalt

Die Welt der Zukunft braucht Mitarbeiter, die auf hohem Niveau arbeiten, in die Tiefe gehen, intrinsisch motiviert sind, kreativ und um die Ecke denken, hieb- und stichfeste Ergebnisse liefern und Lösungen gemeinsam mit anderen entwickeln. Introvertierte Menschen tragen diese Stärken von Natur aus in sich. Allerdings fällt es ihnen oft schwerer als Extros, ihren Ideen und Werten Ausdruck zu verleihen. In Fabulously Introvert erfahren introvertierte und sensible Menschen, wie beides geht: bei sich zu bleiben und aus sich herauszukommen.

Über den Autor

Dr. phil. Doris Märtin hat Sprachen und Literatur studiert. Als Kommunikationsexpertin unterstützt sie Unternehmen, überzeugend am Markt aufzutreten und mit charakterstarken Texten erfolgreich zu verkaufen. Als Autorin ist sie mit inzwischen 18 Büchern im Sachbuch- und Ratgeber-Bereich erfolgreich, unter anderem „Smart Talk. Sag es richtig" (Campus), „Erfolgreich texten" (Bramann) und „Habitus. Sind Sie bereit für den Sprung nach ganz oben?" (Campus)

Doris Märtin ist systemischer Coach, Alumna des deutschen Knigge-Rats und als Sprach- und Stilexpertin in den Medien präsent. Als Dozentin für Business-Writing, Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation verfügt sie über mehr als 30 Semester Lehrerfahrung im Hochschulbereich.

  • Die feinen Unterschiede: Intros sind anders. Extros auch
  1. Die Volltöner-Illusion
  2. Der Selbstausbeutungs-Irrsinn
  3. Der Vollgas-Nachteil
  4. Der Selbstvermarktungs-Bumerang
  5. Der Tschakka-Trugschluss
  6. Das Networking-Missverständnis
  7. Die Mainstream-Falle
  • Die Leoparden-Formel: Auf Samtpfoten zum Erfolg
  • Zum Weiterlesen
  • Endnotes