Digitaler Wandel prozessorientiert gestalten

Ein Lösungsansatz für KMUs

Bewertung:
( 0 )
63 pages
Sprache:
 German
Klein- und Mittelunternehmen sollen mit dem Buch in die Lage versetzt werden, sich mit dem "Digitalen Wandel" und die mit ihm verbundenen Werkzeugen aus der Meister- und Technikerschule zu nähern.
Das ist ein kostenloses eBook für Studenten
Registrieren Sie sich für einen kostenlosen Zugang
Jederzeit kostenlose Textbücher. Weniger als 15% Werbeanzeigen
 
30-Tage Gratisprobe
Business Abonnement kostenlos für die ersten 30 Tage , dann $5.99/mo
Die neuesten Bücher
Über den Autor
Description
Content

  1. Inhalt
  2. Über den Autor
  3. Vorwort
  4. Einleitung
  5. Der Weg zur Digitalstrategie
    1. Daten 
    2. Gateway 
    3. Prozesse 
    4. Interessen der Stakeholder 
    5. Zeit 
    6. Digitalstrategie 
  6. Digitalisierung messen (Daten) 
    1. Differenzierter Digital Index 
    2. Der prozessabhängige Digital Index 
    3. Der personenbezogene Digital Index 
    4. Alternative oder ergänzende Datenquellen 
  7. Analyse der Schnittstellen (Gateway) 
    1. Interne Schnittstellen 
    2. Externe Schnittstellen 
  8. Definition der Prozesse (Prozesse) 
    1. Prozessvisualisierung mit der SIPOC-Methode 
    2. Prozessvisualisierung in Form eines Netzplans 
    3. Prozessvisualisierung als Flussdiagramm 
    4. Prozessvisualisierung mit dem Swimlane-Diagramm 
  9. Eine Digitalstrategie erstellen und umsetzen 
    1. Die Erstellung der Digitalstrategie 
    2. Der Zeitfaktor – planerische Grundsätze für eine Digitalstrategie 
    3. Umsetzung der Digitalstrategie 
    4. Anwendungsbeispiel 
    5. Change-Management-Prozesse innerhalb der Digitalstrategie 
    6. Die zweite Bedeutung des Faktors Zeit 
  10. Anhang 
  11. Abbildungsverzeichnis 
  12. Tabellenverzeichnis 
  13. Bibliografie
  14. Endnoten 

Klein- und Mittelunternehmen sollen mit dem Buch in die Lage versetzt werden, sich dem „Digitalen Wandel“ und die mit ihnen verbundenen Werkzeugen aus der Meister- und Technikerschule zu nähern. Dabei geht es um die Erfassung und Beurteilung des digitalen-IST-Zustandes im Unternehmen, die Festlegung der digitalen-SOLL-Ziele und die Erarbeitung einer zielorientierten Lösung. Im Idealfall entsteht so eine „Digitalstrategie“ als Teil einer ganzheitlichen Unternehmensstrategie. Hierzu werden Werkzeuge aus dem Lean-Management, dem Six Sigma und der Meister- und Technikerschule angeboten.