Der ethisch fundierte Entrepreneur – Teil 1

Bewertung :
( 0 )
57 pages
Sprache:
 German
Entrepreneure gestalten Märkte, auch wenn Komplexität und Dynamik unauf-haltsam voranschreiten. Sie benötigen dafür jedoch ein ausgeprägtes und intrinsisch motiviertes ethisches Fundament.
Das ist ein Business eBook
30-Tage Gratisprobe
Business Abonnement kostenlos für die ersten 30 Tage , dann $5.99/mo
 
Kaufen Sie das eBook:
Werbungsfreie Bücher
Die neuesten Bücher
Über den Autor

Hummel studierte Psychologie (Diplom-Psychologe) und wurde 1995 an der Universität Hamburg mit der psychologischen Dissertation Arbeitszufriedenheit: Eine individuelle und gesellschaftliche Herausforderung und 2008 bei Georg Müller-Christ an der Universität Bremen mit der wirtschaftswissenschaftlichen...

Description
Content

  • Vorwort
  1. Was ist für den Entrepreneur grundlegend?
    1. Gestaltung von Märkten
    2. Ethisches Fundament
    3. Erfolg im Entrepreneurkonzept
  2. Wie unterscheiden sich Entrepreneure von Unternehmern?
  3. Wie sieht das Umfeld des Entrepreneurs aus?
    1. Steigende Komplexität
    2. Hierarchie unterschiedlicher Systeme
    3. Unternehmen werden unabhängiger, der Einzelne unwichtiger
  4. Was sollte der Entrepreneur im Unternehmenskontext beachten? - einige Beispiele
  5. Fazit
  • Literaturverzeichnis
  • Endnoten

In der Arbeit wird leicht verständlich unter anderem aufgezeigt, dass für den Entrepreneur die Gestaltung von Märkten und vergleichbar komplexen Systemen wesentlich ist und dass es nicht ausreicht, ein Unternehmen zu gestalten. Auch die Innovation ist nicht entscheidend.

Sehr entscheidend ist jedoch ein ausgeprägtes und intrinsisch motiviertes ethisches Fundament – u.a., weil Entrepreneure für die Überlebensfähigkeit der Gesellschaft immer wichtiger werden; zählen sie zu der immer kleiner werdenden Gruppe, die mit der unaufhaltsam steigenden Komplexität und Dynamik umgehen kann.

Über den Autor

Hummel studierte Psychologie (Diplom-Psychologe) und wurde 1995 an der Universität Hamburg mit der psychologischen Dissertation Arbeitszufriedenheit: Eine individuelle und gesellschaftliche Herausforderung und 2008 bei Georg Müller-Christ an der Universität Bremen mit der wirtschaftswissenschaftlichen Dissertation Vom Erfolgsfaktoren- zum ressourcensichernden Nachhaltigkeitsmanagement. Ein Bezugsrahmen zur Sicherung eines dauerhaften Unternehmenserfolgs promoviert.

Er arbeitet seit zwei Jahrzehnten in der freien Wirtschaft, derzeit ist er Leiter Personalorganisation bei der Ergo Versicherungsgruppe. Außerdem ist er Lehrbeauftragter im Bachelor- und Masterstudiengang am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation und Personal (Stefan Süß) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Er veröffentlichte mehrere Bücher und Artikel u. a. in der Zeitschrift für Personalforschung.