Hans-Jörg Fahr
  • Bücheranzahl: 1

Hans Jörg Fahr wurde in Hannover geboren. Er studierte Physik, Mathematik und Philosophie an der Rheinischen Friedrich Wilhelm Universität Bonn, promovierte 1966 am Bonner Institut für Theoretische Physik und ist seit 1978 Universitätsprofessor für Astrophysik am Institut für Astrophysik und Extraterrestrische Forschung der Universität Bonn (Heute: Teil des Argelander Institutes für Astronomie). Er verweilte für längere Auslandsaufenthalte an den Universitäten von Boulder/Colorado, Berkeley/California, und Vancouver/B.C./Canada. Seine Forschungsgebiete sind Planetenatmosphären, Sonnenwind, Heliosphärenphysik, Kosmogonie des Sonnensystems und Kosmologie, insbesondere Kosmologie energieerhaltender Universen. Er war Vorsitzender der Fachgruppe Extraterrestrik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Präsident der Kommission 49 (Heliosphere) der Internationalen Astronomischen Gesellschaft, und Mitglied des Deutschen COSPAR Ausschusses (Committee on Space Research). Am 25.11.2003 bekam er das Verdienstkreuz erster Klasse der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seiner internationalen Wirkung in der Forschung verliehen. (weitere Informationen: siehe WEB page: www.astro.uni-bonn.de/Institut/Mitarbeiter/H.J.Fahr).

Er war Prime-Investigator bei mehreren DLR-geförderten Raketenmissionen, die die Aufgabe hatten, die UV/EUV- Resonanzstrahlungen des Wasserstoffs und des Heliums im Bereich der Heliosphäre zu registrieren und daraus auf die Physik des Vordringens des interstellaren Mediums gegen das Sonnensystem zu schließen. Außerdem war er Co-Investigator einer von White Sands/New Mexico gestarteten Raketenmission, die in Zusammenarbeit mit dem Space Science Institute der University of Southern California/Los Angeles (Prof.D.L.Judge) durchgeführt wurde und die der hochauflösenden Spektralanalyse der solaren Lyman-Alpha Emission diente. Derzeit fungiert er als Co-Investigator auf den beiden NASA-Satelliten TWINS (TWINS-LAD, DLR-gefördert) und dem SAMPEX Satelliten IBEX (PI: Dr.Dave McComas/San Antonio/Texas, Start 2008).

Satelliten IBEX (PI: Dr.Dave McComas/San Antonio/Texas, Start 2008).

Letzterer diagnostiziert die Struktur und die Geometrie der Wechselwirkungsregionen zwischen Heliosphäre und interstellarem Medium über spektrale Intensitätsmessungen von energetischen Neutralteilchenflüssen, die über Ladungsaustausch mit interstellarem Wasserstoff entstehen. Er ist Autor von über 300 wissenschaftlichen Originalpublikationen auf den Gebieten der kosmischen Plasmaphysik, der Teilchenbeschleunigung im Sonnensystem, der Magnetohydrodynamik heliosphärischer Plasmen, und der Kosmologie (siehe Publikationsliste). Er hat mehrere Bücher zu Themen der Kosmologie und Kosmogonie geschrieben, darunter:

    - H.J.Fahr:” Universum ohne Urknall: Kosmologie in der Kontroverse”, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 1996
    - H.J.Fahr: ”Zeit und kosmische Ordnung: Die unendliche Geschichte von Werden und Wiederkehr”, Carl Hanser Verlag , München 1998
    - H.J.Fahr und E.Willerding: ”Entstehung von Sonnensystemen: Theorien über Erde und Planeten”, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 1999
    - H.J.Fahr: ”Die Illusion von der Weltformel: Was weiß die Wissenschaft wirklich?”, Verlag Haag & Herchen, Frankfurt, 2000
Hier sind weitere Empfehlungen von Hans-Jörg Fahr
Werden Sie ein Bookboon Autor
Anfrage