Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

New Work in der Praxis: 8 Checkpunkte für die agile Zusammen-Arbeit

teamworkDieser Blogbeitrag zeigt Ihnen, welche Fähigkeiten und Handlungsweisen auf die Zukunftsfähigkeit Ihrer Organisation einzahlen und in Ihrer Arbeitskultur nicht fehlen sollten. 

 

Dieser Blog wurde von Stephan Frederik Becker verfasst Stephan Frederik Becker.

Eine innovative und agile Arbeitskultur ist davon abhängig, wie die Zusammen-Arbeit von Individuen innerhalb einer Organisation gelebt wird. Ich habe daher in meinem kürzlich erschienenen Buch zusammengetragen, was für mich eine konstruktive Zusammen-Arbeit zwischen Menschen ausmacht:

  1. Ein gemeinsames Ziel setzen und qualitativ hochwertige sowie nachhaltige Lösungen entwickeln, Zusammen-Arbeitohne Ressourcen zu verschwenden.

Menschen profitieren von klaren Zielen, die einen Erfolg in Aussicht stellen und für die Arbeit im Team motivieren. Nur ein hoher Anspruch an Qualität und Nachhaltigkeit bringt einen Nutzen für potentielle Kund*innen und Erfolg für die Organisation.

  1. Sich gemeinsam mit anderen für neue Themen und Veränderungen begeistern zu können.

Wer versucht, sich in Sachen Offenheit und Veränderungsbereitschaft weiterzuentwickeln, wird auch in Zukunft diese sich ständig wandelnde Welt mitgestalten können.

  1. Die Fähigkeit, sich umfangreich und notfalls autodidaktisch in neue, unbekannte oder fremde Arbeitsfelder für die Organisation einarbeiten zu können.

Die Arbeitswelt der Zukunft ermöglicht uns, dass wir mutig über unseren eigenen Tellerrand blicken und je nach Situation und Anforderung unsere Rolle oder unseren Verantwortungsbereich verändern können.

  1. Sich empathisch und achtsam mit unterschiedlichen Charakteren innerhalb eines Teams konstruktiv auseinandersetzen zu können.

Der komplexe Markt und die informationsreiche Welt schaffen Raum für mehr Diversität in unseren Teams. Wer sich auf unterschiedliche Zusammen-ArbeitCharaktere achtsam und empathisch einlassen kann, wird gemeinsam konstruktive Ergebnisse ausliefern können.

  1. Sich und anderen Fehler zugestehen und aus diesen kontinuierlich lernen zu wollen.

Fehlerkultur heißt, aus Fehlern aktiv zu lernen und sie positiv anzunehmen. Wenn Sie eine konstruktive Feedbackkultur einüben, erweitert diese schrittweise Ihre Perspektiven.

  1. Sich selbst zu klären und gemeinsam innerhalb eines Teams organisiert dazuzulernen.

Nehmen Sie sich Ihre Zeit, um eigene Ideen, Interessen und Bedürfnisse zu verstehen und für andere transparent machen zu können. Gleichzeitig können Sie mit Hilfe von Retrospektiven den gemeinsam organisierten Lernprozess im Team fördern.

  1. Eigene und fremde Defizite, Unsicherheiten und Lebensphasen langfristig aushalten zu können.

Menschen sind keine Maschinen. Sie funktionieren situationsabhängig, weil sie lebendig sind. Arbeitsbeziehungen sind wertvoll – das Zulassen von schwierigen Situationen stellt einen Gewinn und wichtige Lernerfahrungen für jedes Team da.

  1. Menschen aktiv einbeziehen, die dabei begleiten oder unterstützen können, Strategien für die Punkte 1 bis 7 auszubilden.

Wer die Perspektive von außen und Unterstützung von anderen annehmen kann, dem stehen vielfältige Ressourcen für die kontinuierliche Weiterentwicklung zur Verfügung.

Mit den 8 Checkpunkten der agilen Zusammen-Arbeit können Sie bereits im Kleinen in Ihrem Arbeitsumfeld größere Veränderungen bewirken. Weitere Tricks für Ihren agilen Arbeitsalltag finden Sie unter https://newwork.academy/newworkblog.html sowie in meinem Buch „New Work – Einstieg in die Praxis der agilen Zusammen-Arbeit“.