Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

Mobbing: Hintergründe und Auswirkungen

Möchten Sie verstehen, warum Mobbing so weit verbreitet ist? Möchten Sie verstehen, warum Mobbing so weit verbreitet ist?

„Wer einen Menschen öffentlich bloßstellt, bringt ihn gleich mehrfach um.“

Dieses Zitat stammt aus dem Talmud, einem grundlegenden Schriftwerk im Judentum. Dieser jüdische Ausspruch kann auf jeden zutreffen, besonders am Arbeitsplatz. Viele Menschen leiden aus unterschiedlichen Gründen unter Mobbing am Arbeitsplatz – durch Personen von niedrigerem, gleichen oder höheren Rang. Leider ist die Tendenz steigend und die Häufigkeit nimmt mit den Jahren zu. Doch was versteht man eigentlich unter Mobbing? Wie erkennt man, ob es am eigenen Arbeitsplatz vorkommt? Wie grenzt man Mobbing von autoritärem Verhalten ab? 

 

Was ist Mobbing?

Mobbing ist der Missbrauch von Macht oder Position, um jemanden unentwegt zu kritisieren und zu verurteilen, ihn öffentlich zu demütigen und dessen professionelle Leistungsfähigkeit zu untergraben, bis der Betroffene so ängstlich wird, dass sein Selbstvertrauen schwindet und er den Glauben an sich verliert. Mobbing-Attacken können irrational, unvorhersehbar und nachweislich ungerecht sein, weshalb Mobbing als ernstzunehmender Stressfaktor am Arbeitsplatz gilt. Jedoch werden manche Mobbing-Fälle trotz ihrer Folgen lediglich als Teil eines ‚effektiven‘ Managementsystems angesehen, das die erwünschten Ergebnisse und Erfolge liefert.

 

Fakten zu Mobbing

Basierend auf Carole Spiers Buch Back Off! Confront workplace bullying & harassment now!, sind die folgenden Charakteristika grundlegend für Mobbing:

  • Man muss nicht gewalttätig sein, um jemanden zu schikanieren.
  • Nicht alle Formen von Mobbing beinhalten eine mündliche Konfrontation, es kann auch über soziale Netzwerke erfolgen (Cyber-Mobbing).
  • Mobbing am Arbeitsplatz kann von jeder Person kommen, unabhängig von ihrer Rolle – von Führungskräften bis hin zu Gleichrangigen.

 

Einige Mobbing-Verhaltensweisen können als eine der folgenden Situationen gesehen werden:

  • Persönlichkeitskonflikte zwischen Personen
  • Verhaltens-/Einstellungsprobleme
  • Autokratische Führung
  • Schlechter Führungsstil
  • Belästigung
  • Schroffheit
  • Einschüchterung
  • Unvernünftiges Verhalten
  • Schikanierung

Im Allgemeinen sind Menschen, die andere drangsalieren, äußerst selbstbezogen. Ihr Selbstbild steht oft im krassen Gegensatz zum Eindruck, den andere von ihnen haben, besonders ihr/e Opfer. Häufig kommt ihre Anweisung einem „Tun Sie einfach, was ich sage“-Befehl gleich.

 

Weshalb wird Mobbing einfach so hingenommen?

Obwohl manche Menschen auf positive Weise mit Mobbing umgehen können, bilden diese die Ausnahme. Die meisten nehmen die Opferrolle ein und akzeptieren die Schikane aus den folgenden Gründen:

  • Sie sind eingeschüchtert;
  • sie wissen nicht, welche Abhilfemaßnahmen ihnen zur Verfügung stehen;
  • sie vertrauen nicht darauf, dass solche Maßnahmen ergriffen oder Wirkung zeigen würden;
  • sie haben ein geringes Selbstwertgefühl;
  • sie sind verletzbar;
  • sie haben Angst, möglicherweise ihren Arbeitsplatz zu verlieren;
  • sie machen sich über die eventuellen Auswirkungen ihrer Beschwerde Sorgen.

 

Auswirkungen von Mobbing auf den Einzelnen

Mobbing-Opfer fühlen sich oft hilflos. Sie denken, ihr Zustand könne sich verschlechtern, wenn sie sich dagegen wehren. Manche kündigen ihren Arbeitsplatz, damit das Mobbing aufhört. Diejenigen, die sich dafür entscheiden, zu bleiben, leiden unter den negativen Auswirkungen – diese können psychischer und körperlicher Natur sein.
 
[bookboon-book id=”814c2815-05ff-4519-964a-a55300a7ef32″ title=”Dieser Artikel basiert auf dem folgenden eBook:” language=”de”]
 

Physische und psychische Auswirkungen von Mobbing-Verhalten auf den Einzelnen

Schlaflosigkeit Angst
Kopfschmerzen Reizbarkeit
erhöhter Blutdruck Panikattacken
Hautausschläge Depression
Übelkeit fehlende Motivation
Schwitzen, Zittern fehlende Zuversicht
Gefühl der
Isolation
Magen-/Darmprobleme
Rückenschmerzen Hoffnungslosigkeit
veränderte Essgewohnheiten Selbstmordgedanken

 

Konsequenzen von Mobbing am Arbeitsplatz

Der Umgang mit Mobbing ist nicht leicht, besonders nicht für Opfer. Diese trauen sich möglicherweise nicht, mit ihren Kollegen darüber zu sprechen. Das führt oft zu folgenden Konsequenzen:

  • mangelnde Arbeitsmoral und Motivation
  • Anspannung und Beunruhigung beim Personal
  • die Angestellten fühlen sich demoralisiert und nicht wertgeschätzt
  • die Kreativität lässt nach
  • Ineffizienz im Management
  • zunehmende Kosten
  • Rückgang von Produktivität und Gewinnen
  • Absentismus und hohe Personalfluktuation
  • Verlust von Investitionen in die Ausbildung

Ist Mobbing an einem Arbeitsplatz weit verbreitet, so ist dies keine gesunde Arbeitsumgebung. Mobbing mag harmlos und trivial scheinen, doch es kann nicht nur das Leben einer Person zerstören, sondern auch die Grundlage eines Unternehmens. Wenn es nicht aufhört, hat das Konsequenzen, die alle Beteiligten und deren Arbeitsauffassungen, erwartete Ziele und Ergebnisse und auch das Unternehmen selbst beeinträchtigen.
Erfahren Sie mehr darüber, was Sie tun können, um Mobbing zu stoppen in Carole Spiers Buch Back Off! Confront workplace bullying & harassment now!.

 

Mehr Lesestoff:

 
[bookboon-recommendations id=”814c2815-05ff-4519-964a-a55300a7ef32″ title=” Diese Bücher könnten Sie ebenfalls interessieren:”]
 

Christine Funk

Marketing & Social Media Manager

More posts by Christine Funk