Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

Führungskompetenz: 5 Führungsfehler und wie Sie diese vermeiden

Angesichts von Veränderungsprozessen in den Unternehmen, allgegenwärtigem Druck und Zeitmangel, der oftmals in Stress resultiert, gehen mentale Kraft, Konzentration und Leistungsfähigkeit verloren. Die eigenen Ressourcen sowie die Ressourcen der Arbeitsgruppe bleiben oft ungenutzt. Angst vor der Zukunft führt häufig zu unkollegialem Verhalten, das dem Unternehmen einen direkten wirtschaftlichen Schaden zufügt. Das Teufelsrad gewinnt immer mehr Schwung. Menschen und sinnvolle Veränderungen werden häufig überrollt. Was können Sie tun, um damit produktiv umzugehen? 

 
Soll eine Führungsaufgabe in diesem Kontext gelingen und wollen Führungskräfte ihre Ziele erreichen, Erfolg haben und sich durchsetzen, benötigen sie ein neues Denkschema. Es gilt, in einer unübersichtlichen und komplexen Umwelt Probleme oder besser Chancen zu erkennen, zu kommunizieren, zu entscheiden und Ergebnisse zu erzielen.

 

Die fünf wichtigsten Führungsfehler:

  • Kein Feedback geben
  • Konflikten ausweichen
  • Entscheidungen aufschieben
  • Mitarbeiter unterfordern
  • Keine Verantwortung übertragen

 
Das ergab eine vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft im Frühjahr 2008 in Auftrag gegebene Studie. Als Hauptursache wurde festgestellt, dass den Führungskräften nicht genug Zeit für ihre Mitarbeiter zur Verfügung steht. Mit professionellen Managementwerkzeugen kann das jeder optimieren.

 

Führungskompetenz hängt von verschiedenen Faktoren ab, dazu gehören:

 

Motivation:

Die Motivation der Mitarbeiter hängt davon ab, ob die Unternehmensziele für sie einen Sinn ergeben. Dann hat man nämlich eine eigene, innere Motivation und es entfaltet sich Selbstwirksamkeit. Unzufriedenheit entsteht dagegen, wenn die Motive nicht mit den eigenen Zielen übereinstimmen.

 

Kommunikation:

Ein guter Manager informiert die anderen Beteiligten über seine Pläne und fragt nach deren Meinung. Er wird mitteilen, was der andere wissen muss, um seine Aufgaben erfüllen zu können. Aber er wird umgekehrt auch sagen, was er selbst für den erfolgreichen Verlauf wissen muss. Er wird diese Informationen einfordern und so lange Druck machen, bis er sie bekommt.

 

Entscheidungen treffen:

In Bezug auf die Entscheidungsfindung ist die allgemeine Tendenz, sich auf wenige Merkmale zu fokussieren: Bekanntheit, Vertrauenspersonen, Erfahrung. Man hört mit der Lösungssuche auf, sobald man eine zufriedenstellende Lösung gefunden hat. Damit auch in sehr komplexen Situationen erfolgreich agiert werden kann, sind folgende Fertigkeiten notwendig: Abstrahieren, um sich z. B. mit Grobentwürfen ein Gesamtbild zu machen; Konkretisieren, um einzelne Aspekte zu handhaben; Entschleunigen, um den Überblick über die Situation zu gewinnen und dann, z. B. durch Pilotprojekte, Beschleunigen, um dem Zeitdruck gerecht zu werden.

 

Effektive Teamarbeit schaffen:

Effektive Teams kommunizieren sehr stark, geben positives Feedback, übermitteln Informationen präzise, zeigen wenig Ärger oder Frustration. Jedem Teammitglied ist sowohl seine eigene Aufgabe klar als auch die der anderen. Zuständigkeiten sind eindeutig geklärt. Dadurch, und mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen, zeigen alle eine hohe Übereinstimmung hinsichtlich der für das angestrebte Ergebnis erforderlichen Aktivitäten (Teamgeist).

 

Mit Fehlern konstruktiv umgehen:

Trotz aller Mechanismen zur Fehlervermeidung kommt es mitunter zu Fehlern. Jetzt ist es entscheidend, damit geeignet umzugehen. Managen Sie in Ihrem Bereich Fehler aktiv und systematisch. Fordern und fördern Sie Fehlerberichte. Spannen Sie Sicherheitsnetze in Ihre Projekte, um Fehlerauswirkungen zu reduzieren. Entscheidend ist es, die Maßnahmen wirklich im Auge und auf Wiedervorlage zu halten.
Und auch, allen Beteiligten Feedback zu geben und sich selbst über den Stand der Dinge berichten zu lassen – und zwar in Person. Machen Sie die Zwischenerfolge immer wieder sichtbar, bleiben alle bis zum Ende motiviert.

 

Weitere wertvolle Tipps und Informationen zum Thema erfolgreiche Führung erhalten Sie in diesem eBook: Warum Piloten patzen und Manager stolpern.

 

Lesestoff:

 

Christine Funk

Marketing & Social Media Manager

More posts by Christine Funk