Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

9 Tipps, um Ihre Kommunikation zu optimieren

Für den Erfolg, privat wie beruflich, ist gute Kommunikation – ohne Missverständnisse – unverzichtbar. Was aber macht gute Kommunikation eigentlich aus? Mit diesen neun Tipps sind Sie stets auf der sicheren Seite! 

 

1. Sorgen Sie für eine gute Atmosphäre

Damit ein Gespräch erfolgreich verlaufen kann und Sie eine Beziehung zu Ihrem Gegenüber aufbauen können, ist es wichtig, für eine passende Umgebung zu sorgen. Das bedeutet vor allem, es darf nicht zu laut sein. Sonst wird man schnell vom Thema abgelenkt und das Gespräch nimmt nicht den gewünschten Ausgang. Schaffen Sie eine ruhige, angenehme Atmosphäre, in der Ihr Gesprächspartner sich wohlfühlen kann.

 

2. Geben Sie sich natürlich

Menschlichkeit steht grundsätzlich im Mittelpunkt einer jeden guten Kommunikation. Menschen mögen im Allgemeinen keine Wichtigtuer und Besserwisser, und sie wollen auch keine absolut beherrschten Menschen sehen, die jedes Wort auf die Goldwaage legen. Sie wollen Menschlichkeit spüren und selbst als Mensch gesehen werden. Also bleiben Sie natürlich!

 

3. Legen Sie Begeisterung an den Tag

Begeisterung steckt an – eine Führungskraft ohne Begeisterung wird dagegen niemanden mitreißen. Wecken Sie Emotionen, indem Sie Begeisterung in Ihre Worte packen. Wenn Sie von etwas leidenschaftlich überzeugt sind, darf man das ruhig spüren – dann kommt die Botschaft auch an.

 

4. Beweisen Sie Humor

Leichtigkeit in der Kommunikation kann durch einen stilvollen Humor entstehen. Sich selbst nicht so ernst zu nehmen, ist ein guter Anfang. Natürlich soll sich niemand als Witzfigur darstellen, doch eine gute Pointe an der richtigen Stelle erhellt die Stimmung und öffnet die Kommunikation.

 

5. Überlegen Sie sich gründlich, was Sie sagen wollen

Überlegen Sie sich gut, was Sie ansprechen wollen – die Wortwahl ist dabei entscheidend. Verzichten Sie auf schlagfertige Antworten, denn Schlagfertigkeit ist nichts anderes als ein verbales Kräftemessen. Sie nimmt negativen Einfluss auf Gefühle und bringt die Kommunikation zum Stillstand.

 

6. Sprechen Sie Bedürfnisse an

Menschen wollen mitsamt ihren Bedürfnissen wahrgenommen werden. Sie selbst kennen zwar Ihren eigenen Standpunkt, doch wie geht es Ihrem Gegenüber? Nutzen Sie das Gespräch, um dessen Perspektive und Absichten zu erfahren. Je besser Sie auf die Bedürfnisse des anderen eingehen, desto erfolgreicher werden Sie kommunizieren.

 

7. Vermeiden Sie Rechthaberei

Rechthaberei ist ein Kommunikationskiller. Wer sich über andere stellt, weil er immer recht haben will, der wird niemanden für sich gewinnen. Es bringt auch nichts, auf seiner Position zu beharren und damit die Kommunikation abzuschneiden. Eine vernünftige, ehrliche Kommunikation verzichtet gänzlich auf Rechthaberei.

 

8. Beweisen Sie Kompetenz, ohne zu prahlen

Im Laufe eines Gesprächs wird ganz nebenbei Ihre Kompetenz getestet, egal ob Sie Kunde, Mitarbeiter oder Vorgesetzter sind. Lassen Sie sich ruhig prüfen und beweisen Sie Ihre Kompetenz, ohne dabei zu prahlen.

 

9. Geben Sie Ihrem Gesprächspartner Wertschätzung

Wertschätzung geben Sie, indem Sie sich vor dem Gespräch bewusst entscheiden, Ihren Gesprächspartner zu respektieren und ihm wohlwollend zu begegnen. Das bedeutet nicht, dass sie mit allem einverstanden sein müssen. Es bedeutet nur eine gefühlsmäßige Zustimmung zu seiner Menschlichkeit. Dann können Sie die Fakten angehen und alles klären – ohne Widerstand und mit entsprechender Vorsicht.

 

Mehr Informationen und Tipps, wie Sie sich selbst managen, lesen Sie das eBook Sich selbst managen von Antony Fedrigotti.

Weitere interesannte Blog-Artikel:

 

Christine Funk

Marketing & Social Media Manager

More posts by Christine Funk