Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

10 kuriose Weihnachtstraditionen aus der ganzen Welt

curious-christmas-traditions-ebooks-bookboon-blDie Weihnachtszeit gehört vielerorts zu den traditionsreichsten Zeiten im Jahr, und es werden Rituale aller Art gepflegt. Doch was uns völlig normal erscheint, kann bei anderen auf große Verwunderung stoßen. Wir werfen einen Blick auf einige der kuriosesten Weihnachtstraditionen weltweit! 

 

1. Tió de Nadal, der kackende Holzklotz – Katalonien, Spanien

spain-christmas-traditions

Ein katalonischer Weihnachtsbrauch ist der Tió de Nadal („Weihnachtsholzklotz“), der gemeinhin Caga tió genannt wird („kackender Holzklotz“). Dieser tote Baumstamm hat ein fröhliches Gesicht und zwei kleine Vorderbeine und trägt eine rote Kappe. Ab dem 8. Dezember wird der Caga tió jeden Tag mit Süßigkeiten, Nüssen und anderen Leckereien „gefüttert“, damit er gut zunimmt, und zugedeckt, damit ihm nicht kalt wird.

Wenn die Kinder sich gut um ihren Caga tió kümmern, wird er ihnen an Weihnachten als Dank Geschenke „kacken“. Dazu schlagen diese mit Stöcken auf ihn ein, während traditionelle Caga tió-Lieder gesungen werden. Der Tió de Nadal kackt gewöhnlich kleine Geschenke, Süßigkeiten und Nüsse.

 

2. Vorsicht vor dem Krampus – Österreich und Deutschland

christmas-traditions-germany-austria-bl

In Österreich und der deutschen Alpenregion hat der Nikolaus einen dämonischen Begleiter, den Krampus, dessen Aufgabe es ist, unartige Kinder zu bestrafen. Die Gestalt des Krampus ist halb Ziege und halb Teufel, mit langen Hörnern und Hufen. Er trägt eine Rute und einen Korb, mit dem er böse Kinder entführt. In vielen Städten und Dörfern in den Alpen gibt es jährliche Krampusläufe, bei denen als Krampus Verkleidete unter lautem Glockenlärm durch die Straßen ziehen, um Leute zu erschrecken. Wer sagt, dass Weihnachten nicht gruselig sein kann?

 

3. Auf Rollschuhen zur Messe – Caracas, Venezuela

christmas-roller-skates-bl

In Caracas fährt man traditionell mit Rollschuhen zur frühmorgendlichen Weihnachtsmesse. Dazu werden bis 8 Uhr morgens die Straßen gesperrt, sodass Rollschuhfahrer sicher zur Kirche kommen. Vor dem Schlafengehen binden sich die Kinder einen Faden an den großen Zeh und hängen das andere Ende aus dem Fenster, damit vorbeifahrende Rollschuhfahrer daran ziehen können (und sie rechtzeitig zur Messe aufwachen).

 

4. Weihnachtsessen bei KFC – Japan

kfc-party-christmas-japan-bl

Weihnachten hat in Japan keine lange Tradition, da es dort nur wenige Christen gibt. Mittlerweile haben sich allerdings einige westliche Weihnachtsbräuche etabliert wie das Schenken, Weihnachtsbäume und Dekorationen. Und es ist zur Tradition geworden, am Weihnachtstag ein festliches Mahl von KFC (Kentucky Fried Chicken) zu speisen. Das liegt an einer äußerst erfolgreichen Werbekampagne von KFC aus den 70er Jahren – bis zu diesem Tag verzeichnet KFC an diesem Tag die höchsten Umsatzzahlen. So bilden sich zu Weihnachten lange Schlangen vor jeder Filiale des Landes. Viele reservieren ihre Eimer mit panierten Hühnchen sogar im Voraus, um ja nicht leer auszugehen.

 

5. Besen verstecken – Norwegen

norway-christmas-traditions-bl

In Norwegen glaubt man, dass böse Geister und Hexen an Heiligabend ihr Unwesen treiben. Deshalb versteckt man in norwegischen Haushalten vor dem Schlafengehen vorsichtshalber sämtliche Besen, damit sie nicht von den Geistern und Hexen geklaut werden, denen sie als Transportmittel dienen.

 

6. Spinnennetze am Weihnachtsbaum – Ukraine

ukraine-spider-bl

In der Ukraine sind Spinnen- und Spinnennetzornamente ein beliebter Baumschmuck. Diese Tradition geht auf das Märchen einer armen alten Witwe zurück, die sich keine Dekorationen für ihren Baum leisten konnte. Als sie am nächsten Morgen erwachte, war ihr Weihnachtsbaum auf wundersame Weise in gold und silber glänzende Spinnweben gehüllt – das Werk der Weihnachtsspinne. Eine Spinne oder ihr Netz am Weihnachtsbaum zu finden, gilt daher als Glücksbringer.

 

7. Schuh-Orakel – Tschechien

czech-republic-christmas-traditions-bl

Um Weihnachten ranken sich in Tschechien viele Bräuche; oftmals dienen sie dazu, die Zukunft vorauszusagen. Unverheiratete Frauen werfen sich beispielsweise Schuhe über die Schulter, um ihre Liebesleben für das kommende Jahr vorherzusagen. Sie stehen mit dem Rücken zur Tür, während sie den Schuh werfen. Wenn er mit der Spitze zur Tür zeigend landet, ist eine Heirat innerhalb des nächsten Jahres zu erwarten.

 

8. Bananen- und Mangobäume – Indien

christmas-banana-tree

In Indien sind nur etwa 2 % der Bevölkerung Christen, doch mit einer Gesamtbevölkerung von über einer Milliarde Menschen sind das immer noch über 25 Millionen Christen. Da es dort keine Tannen gibt, werden eben Bananen- oder Mangobäume weihnachtlich dekoriert und ihre Blätter im Haus aufgehängt.

 

9. Verweste Delikatessen – Grönland

greenland-whales-christmas-bl

Unter den Weihnachtsdelikatessen in Grönland sind Mattak, Walhaut, die in der Regel mit einer dünnen Speckschicht verzehrt wird, und Kiviak, das rohe Fleisch von Krabbentauchern (eine arktische Vogelart). In Robbenhaut wird es mehrere Monate unter einem Felsen begraben, bis die Vögel ein fortgeschrittenes Verwesungsstadium erreicht haben. Guten Appetit!

 

10. Weihnachten am Strand – Sydney, Australien

australia-christmas-traditions-bl

Da in Down Under im Dezember der Sommer beginnt, verbringen viele Australier Weihnachten am Strand oder gehen campen. Australier wie internationale Besucher, die zu Weihnachten in Sydney sind, verbringen den Tag traditionell in Bondi Beach. Bis zu 40.000 Besucher hat dieser beliebte Strand am ersten Weihnachtstag, viele davon tragen Nikolausmützen oder Weihnachtskostüme. Wenn Sie also einen surfenden Weihnachtsmann sehen wollen, schauen Sie zu Weihnachten am Bondi Beach vorbei!

 

Welche ungewöhnlichen Weihnachtstraditionen kennen Sie?

Lesen Sie auch Weihnachtstraditionen rund um die Welt – Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

 

Christine Funk

Marketing & Social Media Manager

More posts by Christine Funk