Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

7 Tipps für mehr Vielfalt in Ihrem Unternehmen

managing-diversity-ebooks-bookboon-bl

Ihnen als Personaler sind die Vorteile einer vielfältigen Belegschaft sicherlich bekannt. Die wissenschaftlichen Belege lassen keinen Zweifel: Teams, die sich aus Individuen mit unterschiedlichen Hintergründen, Eigenschaften und Erfahrungen zusammensetzen, sind deutlich leistungsstärker als Teams, deren Mitglieder sich in den genannten Punkten ähnlich sind. Doch wie können Sie sicherstellen, dass in Ihrem Unternehmen die Mischung stimmt? 

 
Voraussetzung für eine hohe Vielfalt unter den eigenen Mitarbeitern ist eine Unternehmenskultur, in der die Vorteile von Andersartigkeit positiv betont werden und in der individuelle Hintergründe, Überzeugungen und Erfahrungen Wertschätzung erfahren. Darüber hinaus gibt es einige spezifische Aspekte, auf die es sich zu achten lohnt:

 
1. Entfernen Sie Hürden.
Gemeint sind hier nicht nur physische Hürden wie z. B. eine Treppe für Rollstuhlfahrer, sondern alle Hemmfaktoren in Ihrem Unternehmen, die es Ihren Mitarbeitern erschweren, ihre Aufgaben bestmöglich zu bewältigen. Wenn sich ein Mitarbeiter nicht mehr konzentrieren kann, weil ihn aufgrund minderwertiger Bürostühle der Rücken plagt, dann ist dies solch eine Hürde.

 
2. Werfen Sie ein größeres Netz aus.
Achten Sie bei Rekrutierungsmaßnahmen darauf, dass Ihre Selektionskriterien Kenntnisse, Fähigkeiten und Persönlichkeit sind und Alter, Geschlecht, Herkunft usw. keine Rolle spielen. Wenn Sie jedoch für eine Vakanz mehrere passende Bewerber haben, überlegen Sie, welche Person Ihr Team am ehesten mit einer neuen Eigenschaft bereichern würde.<

 
3. Reden Sie nicht nur darüber.
Wenn Ihnen Vielfalt im Unternehmen wichtig ist, sollte sich dies in der Zusammensetzung der Teams, in den Prozessen und im Regelwerk widerspiegeln. Es hilft niemandem weiter, wenn Vielfalt zu einer Floskel verkommt, die man in die Selbstdarstellung der Firma in Broschüren und Pressemitteilungen schreibt.

 
4. Ein guter Plan.
Um Vielfalt unter Mitarbeitern zu fördern, benötigt man einen Durchführungsplan. Sie müssen entscheiden, welche expliziten Maßnahmen Sie durchführen wollen – und wer für die einzelnen Maßnahmen zuständig ist.
 

Dieser Artikel basiert auf dem folgenden eBook:

Managing Diversity

This book provides an introduction to the theory and practice of managing diversity (and Equal Employment Opportunities or EEO).


 

5. Mit den Augen anderer.
Vielfalt unterstützen bedeutet auch, das Arbeitsumfeld mit den Augen anderer zu betrachten, um erkennen zu können, welche individuellen Bedarfe und Probleme es gibt, damit Sie allen Mitarbeitern helfen können, ihr Bestes zu geben.

 
6. Die Mischung macht’s.
Einer der Hauptvorteile von heterogenen Teams ist ihre erwiesenermaßen höhere Produktivität. Sie können eine vielfältige Team-Zusammensetzung bewusst fördern, indem Sie Strukturen und Prozesse implementieren, die zu abteilungsübergreifender und interdisziplinärer Zusammenarbeit ermutigen und Arbeitsplatzwechsel innerhalb des Unternehmens erleichtern.

 
7. Fair Play.
Wie eingangs erwähnt, ist eine gesunde Unternehmenskultur, in der Unterschiedlichkeit positiv wahrgenommen wird, essentiell für eine erfolgreiche Kooperation von heterogenen Gruppen. Sie können dies unterstützen, indem Sie sicherstellen, dass bei Mitarbeiterbewertungen die fachliche Entwicklung, die Leistung und das Verhalten des Mitarbeiters evaluiert werden, sonst nichts. Voraussetzung dafür wiederum ist, dass Ihre Führungskräfte in der Lage sind, Untergebene fair und ohne Vorurteile zu behandeln und zu beurteilen.

 
Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Je nach Ihrer sehr spezifischen Unternehmenssituation gibt es sicherlich noch andere Punkte, die berücksichtigt werden müssen. Dennoch bilden diese sieben Themen eine gute Grundlage. Wenn Sie sie beachten, sind Sie auf einem guten Weg zu einem vielfältigen Unternehmen.

 


 

Christine Funk

Marketing & Social Media Manager

More posts by Christine Funk