Skip navigation

Bookboon.com The best way to educate yourself

Interview auf CNBC: Bookboons Engagement in Afrika zur Bewältigung der Bildungskrise

Sehen Sie sich das Interview auf YouTube an! Sehen Sie sich das Interview auf YouTube an!

CNBC hat kürzlich ein Interview über Bookboons Engagement für Millionen von Studenten in Afrika gesendet, die sich die Studiengebühren und Lernmaterialien nicht leisten können. 
 

Wie Bookboon & seine Sponsoren die Bildungskrise in Afrika angehen

Bookboon, der weltweit größte eBook-Verlag, macht beträchtliche Fortschritte darin, die Studienkosten für afrikanische Studenten zu reduzieren. Bookboons einzigartiges und innovatives werbefinanziertes Geschäftsmodell ermöglicht Studenten Zugang zu Tausenden von kostenlosen Lehrbüchern und fördert zusätzlich die Kommunikation zwischen Studenten und Unternehmen. Durch Werbeanzeigen in Bookboons eBooks können Unternehmen sich direkt mit der nächsten Generation von Wirtschaftsführern in Verbindung setzen und sie gleichzeitig mit kostenlosem Studienmaterial bei ihrer Ausbildung unterstützen.
 

Die Mission: Freie Bildung für Studenten

Bookboons Ziel ist es, Studenten auf der ganzen Welt kostenfreies Lehrmaterial zur Verfügung zu stellen und ihnen dadurch einen erfolgreichen Lebensweg zu ermöglichen. Zur Verwirklichung dieser Zielsetzung in Afrika hat sich die Medienpersönlichkeit Jenny Crwys Williams mit Bookboon zusammengetan, um afrikanische und südafrikanische Unternehmen als Sponsoren zu gewinnen. Indem Unternehmenssponsoren die Möglichkeit erhalten, in die Führungskräfte von morgen zu investieren und mit ihnen direkten Kontakt aufzunehmen, kann Bookboon pro Jahr die Lebensbedingungen für Millionen von afrikanischen Studenten verbessern.
 

Überwältigende Resonanz bei den Studenten

Bislang werden jährlich zwischen 15-20 Millionen eBooks von Bookboon von Studenten in ganz Afrika heruntergeladen. Es ist zu erwarten, dass diese Zahl in den kommenden Jahren exponentiell ansteigen wird. Bookboon arbeitet mit vielen der besten Professoren weltweit zusammen – allein in Südafrika sind 3500 Professoren Teil dieses Netzwerks – um sicherzustellen, dass Studenten Zugang zu Lehrmaterial in bestmöglicher Qualität erhalten. Indem Bookboon die Lehrbücher für Studenten kostenlos anbietet, können finanziell schwache Studenten zwischen 10.000 und 11.000 ZAR (zwischen 500 – 700 Euro) in Bücherkäufen einsparen.
 

Das „Bookboon+“-Netzwerk

Mit der Unterstützung von 40 einflussreichen Wirtschaftsführern in Südafrika bietet das „Bookboon+“-Netzwerk Studenten digitalen Zugang zu Tausenden kostenfreien Lehrbüchern. Im letzten Jahr vertrieb Bookboon in Südafrika mehr als 5 Millionen Bücher an Studenten und Berufseinsteiger und mehr als 15 Millionen auf dem gesamten Kontinent, während den afrikanischen Unternehmen dadurch eine einzigartige Plattform zur Verfügung steht, mit der sie Nachwuchsführungskräfte und Entrepreneure direkt ansprechen können.
 
Sehen Sie sich das Interview mit James van der Westhuizen, Bookboons Country Manager in Südafrika, auf YouTube an, und erfahren Sie mehr darüber, wie Bookboon zur Lösung der Bildungskrise in Afrika beiträgt und warum das Geschäftsmodell eine Win-Win-Situation für Studenten und Unternehmen bietet.